test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

Lange galten Kühl- und Gefriergeräte als die Stromfresser schlechthin. Immerhin brauchen sie einiges an Energie und laufen ständig, praktisch 24 Stunden am Tag. Nur logisch, dass sie dann auch den meisten Strom im Haushalt fordern.

Unterhaltungselektronik holt auf
Den größten Anteil am Stromverbrauch in deutschen Haushalten hat jedoch mittlerweile die Informationstechnik: PCs, Fernseher, Audio-Anlagen und mobile Geräte erobern nahezu jeden Wohnraum und nehmen mit 27 Prozent jetzt schon den Spitzenplatz unter den häuslichen Verbrauchern ein.

Eine aktuelle Grafik zeigt, dass sogar das Kochen mit nur 11 Prozent und Waschen und Trocknen mit 13 Prozent relativ abgeschlagen im Mittelfeld liegen.

Interessante Informationen zum Stromverbrauch und Materialien zum Einschätzen des eigenen Verbrauchs finden Sie unter: www.die-stromsparinitiative.de


Quelle: co2online gGmbH