test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

Haar, den 25. Juli 2017 - Die Gemeindewerke Haar GmbH hat eine Batteriepatenschaft für Oldtimer der Haarer Feuerwehr übernommen. Bei einer Vor-Ort-Besichtigung durfte Gemeindewerke Geschäftsführer Walter Dürr feststellen, dass es sich bei den beiden Löschwägen um faszinierende Fahrzeuge handelt. „Bei der nächsten Rund-Tour durch Haar bin ich auf jeden Fall dabei“, kündigt er vorsorglich an. Und die Begeisterung ist ihm anzusehen.

Kein Wunder, denn der Anblick der gut gepflegten Mercedes-Veteranen bringt nicht nur passionierte Oldtimer-Fans ins Schwärmen. Da könnte man leicht vergessen, dass alte Feuerwehrfahrzeuge als wertvolle Raritäten auch eine ständige Pflege erfordern. Und irgendjemand muss diese Aufgabe übernehmen.

In Haar hat eine Hand voll „Feuerwehrler“ daher den Feuerwehr Oldtimer Haar e.V. gegründet. Der Verein ist mittlerweile im Besitz von zwei Fahrzeugen aus den Jahren 1964 und 1972 und stemmt sämtliche Arbeiten mit eigener „Man-Power“. Finanziell ist der Verein auf Zuwendungen angewiesen, um nötige Wartungen und Reparaturen durchführen zu können.

Die Unterstützung der Gemeindewerke fließt in den Kauf von zwei neuen Batterien: „Wir finden es wichtig und freuen uns, den Oldtimer Verein zu unterstützen“, so Dürr. „Letztendlich schont es ja auch Ressourcen, wenn man alte Werte am Leben erhält!“

Gemeindewerke Geschäftsführer Walter Dürr (2.v.l.) bekräftigt die Batteriepatenschaft für die Oldtimer
der Haarer Feuerwehr. (V.l.n.r.:) Werner Böhm, Walter Dürr, Karl-Heinz Bitzer und Walter Böhm
(Feuerwehr Oldtimer Haar e.V.).