test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

Haar, den 13. September 2018 - Bewegung ist ein Kennzeichen des Lebendigen. Aber haben Kinder heutzutage überhaupt noch Lust herumzutoben? „Haben sie“, weiß Rainer Mendel, Vertriebsleiter bei den Gemeindewerken Haar GmbH. „Trotzdem muss man sie zwischendurch auch mal anschubsen und ermuntern, aktiv zu werden.“

Diese Aufgabe übernimmt in Haar unter anderem die Kindersportschule des TSV – kurz: KiSS. Und damit diese ihr wichtiges Angebot für die Kleinen Jahr für Jahr aufrechterhalten kann, wird sie von den Gemeindewerken Haar unterstützt.

„Um das Sportangebot für die Kinder so günstig wie möglich zu gestalten, ist es nötig, hier finanziell aufzustocken“, berichtet Walter Dürr, Geschäftsführer der Gemeindewerke. „Denn kostendeckend kann die KiSS durch die Beiträge nicht betrieben werden.“ Weshalb der Energieversorger diese Chance nutzt, um einen Beitrag zur Lebensqualität im Ort zu leisten.“

Schließlich geht es nicht nur darum, die Kleinen für eine Weile beschäftigt zu halten. Vielmehr weiß man heute, dass sich durch aktive Bewegung vieles verbessert: körperliche Fitness und Geschicklichkeit, Konzentrations- und Lernfähigkeit, Gesundheit und Schlafqualität – und nicht zuletzt emotionale Ausgeglichenheit und Selbstbewusstsein.

Ist Sport also ein Rundum-Glücklich-Paket für Kinder? „Das ist vielleicht etwas übertrieben, aber es geht ganz klar in die Richtung“, bestätigt Dürr. Und so hat der Gemeindewerke-Chef die Sponsoring-Vereinbarung mit Erwin Lindmeier in Vertretung für die KiSS auf zwei weitere Jahre verlängert und der Leitung damit Planungssicherheit für das kommende Programm verschafft.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen