test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

Haar, den 12. Februar 2019 - Die BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH hat Ende Januar Insolvenz angemeldet. Inzwischen hat der Versorger auch die Lieferung von Energie eingestellt. Davon sind bundesweit rund 500.000 Kunden betroffen, allein in Haar sind es rund 50 Kunden.

Dennoch müssen diese Kunden nicht befürchten, plötzlich ohne Strom und Gas dazustehen. „Als Grundversorger sind wir für die unterbrechungsfreie Lieferung zuständig“, bestätigt Walter Dürr, Geschäftsführer der Gemeindewerke Haar GmbH. „Die betroffenen Kunden fallen also automatisch in unsere Ersatzversorgung.“

Kein Kunde bleibt ohne Strom

Die Ersatzversorgungsregelung ist gesetzlich verankert und dazu da, eine sichere Versorgung sicherzustellen. Und das auch – wie in diesem Fall eingetreten –, wenn ein Energielieferant seinen vertraglich zugesicherten Leistungen nicht mehr nachkommen kann.

„Für den Kunden ist das so etwas wie ein ‚sicheres Netz‘, das ihn auffängt“, bemerkt Dürr. Für uns ist das natürlich eine Verpflichtung, die mit viel zusätzlichem Aufwand verbunden ist. Wir warnen Kunden deshalb immer wieder vor Billiganbietern. Die Versuchung, ein billiges Lockangebot mitzunehmen, ist aber oft größer.“

Offene Posten bleiben, Guthaben sind verloren

Ein kleiner Nachteil indes bleibt auch für einige Kunden bestehen: Sind Vorauszahlungen geleistet oder hat der Kunde ein Guthaben bei dem insolventen Energieversorger, so verfällt dieser Beitrag mit hoher Wahrscheinlichkeit. Offene Zahlungen jedoch müssen dennoch geleistet werden, da sie in die Insolvenzmasse eingehen.

„Natürlich kümmern wir uns um jeden einzelnen Kunden und stehen auch mit Beratung zur Seite“, bestätigt Dürr. „Für uns ist das auch eine Chance, den Kunden zu zeigen, dass sie bei uns auf der sicheren Seite sind, gerade weil wir verlässlichen Service vor Ort bieten und nicht mit Boni locken.“

Kommunale Versorgung bietet Sicherheit

So gehört es zur Beratung durch die Gemeindewerke auch dazu, den Kunden ein attraktives Neuangebot zu machen. Gegenüber den Preisen der Grundversorgung ist es preiswerter, in das Produkt Strom uno zu wechseln. Dadurch erhalten Kunden ohne Aufwand oder Mehrpreis ökologischen Strom aus Wasserkraft. Und brauchen sich auch keine Gedanken um mögliche Insolvenzen machen.

 
  Wenn alle Stricke reißen ... Sind die Gemeindewerke Haar zuverlässig für Sie da.                   Foto: Rainer Sturm/ Pixelio.de


 

 

 

Ausbildungsbetrieb

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen