test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

Haar, den 17. März 2020 - Eine bayernweit angelegte Untersuchung hat die Wasserqualität aller Trinkwasserbrunnen ermittelt. Das Trinkwasser von Haar und Putzbrunn, gefördert im Höhenkirchener Forst, bekam einwandfreie Ergebnisse bescheinigt: Keines der untersuchten Pflanzenschutzmittel konnte nachgewiesen werden.

Deutsches Trinkwasser wird gut geschützt

Trinkwasser ist ein Lebensmittel, das in Deutschland einen hohen Stellenwert besitzt. Dementsprechend hoch ist der Aufwand, der für den Schutz dieser wichtigen Ressource betrieben wird.
Rund um die Gewinnungsbrunnen von Trinkwasser werden daher Wasserschutzgebiete ausgewiesen. Weitaus umfassender als dieses ist das so genannte Wassereinzugsgebiet. Zu diesem zählt das Wasserschutzgebiet sowie angrenzende Flächen, von denen aus Grundwasser ins Wasserschutzgebiet einfließt.

In diesem Wassereinzugsgebiet wird natürlich Landwirtschaft – insbesondere auch konventionelle Landwirtschaft – betrieben, welche Pflanzenschutzmittel zu ihrer Ertragssicherung verwendet. Rückstände dieser Pflanzenschutzmittel oder deren Abbauprodukte können ins Grundwasser und damit auch ins Trinkwasser gelangen. Damit die Risiken solcher unerwünschten Einträge früh genug erkannt werden, hat das Wasserwirtschaftsamt München zu Beginn des Jahres 2020 eine bayernweite Untersuchung von Wasserproben aller Förderquellen angeordnet.

Bayerisches Wasser auf 126 Pflanzenschutzmittel  untersucht

Die Liste der untersuchten Stoffe betrug 126 Pflanzenschutzmittel und deren Abbauprodukte. Mit der Untersuchung wurden ausgewählte Privatlabore beauftragt.

Das Erfreuliche: Die Untersuchung bescheinigt dem Haarer Trinkwasser eine einwandfreie Qualität. Alle untersuchten Parameter waren unterhalb der Nachweisgrenze. Das bedeutet, dass Haarer Leitungswasser ohne Bedenken frisch aus der Leitung getrunken werden kann und uneingeschränkt für die Säuglingsernährung geeignet ist.


 

 

 

/* */